Auf dem Koala Track

Weiter entlang der Küste zwischen Sydney und Melbourne sind wir auf eine Insel names Richmond Island gestoßen. Hier soll es viele wilde Koalas geben. Man kann das Auto in Payensville stehen lassen und als Fußgänger kostenlos mit der Fähre auf die Insel übersetzen.

Vom Fähranleger geht es direkt los. Der Weg ist gut markiert und die kleine Runde kann man vorallem kurz vor Sonnenuntergang sehr schön als Abendspaziergang gehen. Wenn die Sonne tief steht, ist das Licht einfach wunderschön. Aber hier soll es ja um Koalas gehen.

In der Tat nach der ersten Straßenbiegung haben wir mitten im Wohngebiet auch schon den Ersten entdeckt. Nur ein paar Bäume weiter wartet auch schon der nächste. Auf dem Koala Track verlassen wir die Wohngegend und wandern durch einen kleinen, lichten Wald. Hier finden wir noch viel mehr Koalas. Die Abendsonne wirft ihr schmeichelndes Licht auf die kleinen knuddeligen Tierchen, die meist in völlig relaxter Pose in den Baumwipfeln schlafen. Der ein oder andere wacht dann doch auf, nur um kurz darauf wieder einzuschlafen. 😉

Der Weg nach Richmond Island hat sich für uns absolut gelohnt. Wir haben 17 Koalas gesehen (und jede Menge Vögel, die allerdings heute nur eine Nebenrolle gespielt haben). Dazu gab es auch den ein oder anderen Mückenstich, aber bei 17 Koalas ist das schon ok.

In diesem Sinne Guten Morgen Europa und Gute Nacht Australien!

3 Kommentare zu “Auf dem Koala Track

  1. Sehr schöne Aufnahmen und ein Text der die Reiselust weckt! Euch noch eine schöne Zeit und guten Morgen. Ich freue mich schon auf den nächsten Bericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.